Top

Darstellendes Spiel

Wenn Schüler schreiten, wenn sie humpeln, hüpfen, hampeln, wenn Schüler brüllen, wenn sie flüstern, summen, tuscheln, dann ist Theater-Zeit in den Wahlpflichtkursen in der Mittel- und Oberstufe.

In den Wahlpflichtkursen der Mittelstufe und Oberstufe schreiben, konzipieren und spielen die Schülerinnen und Schüler die Stücke selbst. Wir beginnen spielerisch mit einfachen Ausdrucksübungen, mit Bewegungsübungen wie Schattenboxen, mit Improvisationen und Sprechtechniken. Von der Idee einer Geschichte bis zum Text, Songtexten und Eigenkompositionen: Alles wird ausprobiert und dabei finden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Antworten. Die Atmosphäre ist oft locker und entspannt.

Aber die Schüler/innen arbeiten nicht nur auf der Bühne, auch dahinter tobt das Leben. Kostüme müssen beschafft und die Schauspieler geschminkt werden. Das Bühnenbild, die Bühnentechnik, die Inspizienten und die Souffleuse dürfen auch nicht fehlen. Wer gestaltet die Plakate und das Programmheft? Unter großem Einsatz meistern die Schüler_innen alle diese Aufgaben.  Und zu guter Letzt haben alle ihre Angst vor dem großen Auftritt verloren.

Wer Lust auf diese Art des Ausdrucks hat, der ist im Darstellenden Spiel richtig aufgehoben.

Lucie Otto