Top

Schulsozialpädagogin

Schulsozialarbeiterin Bianca Surdu

Vorstellung der Schulsozialpädagogik am GymSche

Die Schulsozialpädagogik versteht die Schule als Lern-und Lebensort, an dem sich alle wohl fühlen sollen. Hierfür ist jeder selbst verantwortlich: Ein jeder soll mit sich und mit seinen Mitmenschen achtsam umgehen. Da, wo viele Menschen aufeinandertreffen, kann es aber auch zu kleineren oder größeren Problemen kommen, hierbei versteht sich die Schulpädagogik als eine verlässliche Ansprechperson für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Im gemeinsamen Gespräch erarbeiten wir Lösungswege und Handlungsstrategien. Die Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei sehr wichtig sowie die Aktivierung der eigenen Stärken, Fähigkeiten und Kompetenzen. Sollte es nötig sein, vermittelt die Schulsozialpädagogik auch weitere Hilfsangebote.

Kernfelder der Schulsozialpädagogik
Beratung
Zum Beratungsangebot gehören Beratungen, Gespräche zur Konfliktregelung, Einzelfallberatung, Mobbingprävention und Mobbingberatung
Beratung von Schüler*innen bei Sinn-und Lebensfragen
Beratung bei Konflikten zwischen Lehrkräften und Schüler*innen
Beratung von Lehrkräften und Eltern
Beratungsorientierte Hospitation am Unterricht
Fachlicher Austausch mit Lehrkräften
Vermittlung an Fachdienste

Sozialpädagogische Einheiten im Unterricht
Aufbau und Unterstützung von Klassengemeinschaften mit pädagogischen Methoden (Klassenstufe 5 und 7)
Klassenprojekte zu verschiedenen Themen

Kooperation mit der Schule
Hospitation im Unterricht und ggf. Beratung
Teilnahme an schulischen Konferenzen
Teilnahme an Elternabenden
Zusammenarbeit mit dem Präventionsteam

Kooperation mit der schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Schenefeld
Regelmäßiger fachlicher Austausch

Kooperation mit anderen Institutionen
Fachdienste der Jugendhilfe
KJP Elmshorn

Pausen
In den Pausen haben die Schüler*innen Gelegenheit, im Büro der Schulsozialpädagogik miteinander ins Gespräch zu kommen, unterschiedliche Spiele zu spielen (Billard, Tischkicker, Gesellschaftsspiele, etc.), zu lesen oder es sich in der Sofa-Ecke gemütlich zu machen. Das Motto hierbei ist ‘miteinander statt gegeneinander’.

Bürozeiten
Di-Fr: 8-13:45 Uhr und nach Vereinbarung
Büro: E23
Schulsozialpädagogin B.M.Surdu